Freiberg
   
home
 
 
>>
>>
>>
 
Suchen!
 
  Ambulante Rehabilitation
  Physiotherapie
    Krankengymnastik
    Bewegungsbad
    Elektrotherapie und Ultraschall
    Medizinische Massagen
    Manuelle Lymphdrainage
    Fango- und Rotlichtbehandlung
    Kryotherapie
    Fußreflexzonentherapie
    Wohlfühlmassage
    Aromaölmassage
    Behandlung nach Dorn-Breuß
    Breuß-Massage
    Hot Stone Massage
    Bienenwachs- oder Fangopackung
  Ergotherapie
  Logopädie
  Präventions-/Gesundheitskurse
  Ernährungsberatung
  Medizinische Trainingstherapie
  Wohlfühlpakete
 
  Stellenmarkt
  Kontakt und Anfahrt
  Kooperationen und Links
 
  Impressum
 
 
Medizinische Massagen
Klassische Massage
 

Die Klassische Massage ist in der Physiotherapie ein wichtiges Heilmittel. Mit gezielten Griffen wird das verspannte Gewebe gelockert, gut durchblutet und damit eine allmähliche Schmerzlinderung bewirkt. Eine warme Fangopackung vor der Massage setzt den Spannungszustand der Muskulatur schon etwas herab und der Patient hat ein angenehmes Wärmegefühl. Die Klassische Massage sorgt für Mobilisation des Muskel- und Bewegungsapparates und somit für ein besseres Wohlbefinden im Alltag.


Bindegewebsmassage
 

Bei der Bindegewebsmassage wird die Gewebsspannung in bestimmten Körperregionen durch einen entsprechenden Zugreiz herabgesetzt. Der Patient empfindet diesen Reiz als ein „Schneidegefühl“, das sofort nachlässt, wenn der Reiz beendet ist. Durch die nervale Weiterleitung können innere Organe und Organsysteme positiv beeinflusst werden.


Segmentmassage
 

Die Segmentmassage wird angewendet, wenn die Wechselbeziehung von Gewebe und Organen gestört ist. Organische Beschwerden können durch Muskelverspannungen hervorgerufen werden. Während der Behandlung werden die Segmente an der Wirbelsäule und das umgebende Gewebe untersucht und Störfelder festgestellt. Verspannungen und Verkrampfungen werden beseitigt, die Funktion der Organe dadurch normalisiert und die körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert.


Zentrifugalmassage
 

Mit der Zentrifugalmassage werden Erkrankungen im Schulter-Arm-Bereich behandelt. Dabei wird mit einem flüssigen Gleitmittel (Seife) gearbeitet. Mit entsprechendem Druck, der dem Patienten angepasst wird, gleitet der Therapeut durch das Gewebe um das gesamte Schultergelenk bis zu den Fingerspitzen. Dadurch werden auf sanfte Weise eine Lockerung in der Muskulatur und eine Schmerzlinderung herbeigeführt.

 

 1


Periostmassage
 

Die Periostbehandlung ist eine Druckmassage an geeigneten Knochenflächen. Dabei wird mit der Fingerkuppe oder dem Fingerknöchel Druck auf die Knochenhaut (Periost) ausgeübt und somit ein Gegenreiz zum Schmerz gesetzt. Dabei wird die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt und es kommt allmählich zu einer Verminderung des Schmerzempfindens.


Triggerpunktbehandlung
 

Triggerpunkte sind örtlich begrenzte Schmerzpunkte in der Muskulatur. Liegen sie ungünstig, können sie starke Schmerzen bei Bewegung, aber auch im Ruhezustand verursachen. Mit gezielter Grifftechnik werden diese Punkte bearbeitet, bis sich die Verspannung löst. Viele chronische Schmerzbilder können mit der Triggerpunktbehandlung leichter beeinflusst werden.


Colonmassage
 

Bei dieser Behandlung wird der Darm mit speziellen Griffen angeregt, um eine bessere Funktionsfähigkeit zu erreichen. Anwendung findet diese Massage bei Darmträgheit oder Verstopfung. Mit gut dosiertem Druck auf die Bauchdecke wird der Spannungszustand der Bauchorgane und des Darmes ausgeglichen. Der Patient hat ein besseres Wohlbefinden im Alltag.

Diese Behandlung kann auch sehr gut bei Säuglingen und Kleinkindern angewendet werden.